Orbitalschweißtechnik

 

Der Begriff "Orbitalschweißen" ist eine Abwandlung aus dem lateinischen Wort ORBIS = der Kreis. Die Wortverbindung Orbital und Schweißen soll damit einen Prozess bezeichnen, bei dem der Lichtbogen um einen feststehenden Rundkörper (meistens Rohr) geführt wird.

Orbitalschweißen wird heute überall dort eingesetzt, wo sehr hohe Qualitätsansprüche an die Schweißnaht gestellt werden. Diese Ansprüche beschränken sich nicht nur auf Festigkeit bzw. Röntgensicherheit, sondern auf die Ausbildungsform der Naht. So ist die flache, gleichmäßige und mit geringer Rauhigkeit erzielbare Wurzel für viele Anwender primäres Kriterium zum Einsatz des Verfahrens.

 

 

Übersicht

Orbimat 165 CA
Orbimat 300 CA
Geschlossene Orbitalschweißköpfe
Geschlossene Orbitalschweißköpfe
Offene Orbitalschweißzangen
Offene Orbitalschweißzangen